Peter und Andrea aus Blumenthal

Die glücklichen Hühner...ein Reisebericht und eine glückliche Verbindung



Schloss Blumenthal ist eine Gemeinschaft in Bayern, die seit etwas mehr als zehn Jahren ein altes Fugger-Anwesen restauriert hat, ein Bio-Restaurant mit Biergarten, ein Bio-Hotel und seit zwei Jahren auch eine solidarische Bio-Landwirtschaft betreibt. Und nun standen im Winter 2018 plötzlich ein paar Kisten Orangen da mit der Frage einer bäuerlichen Gemeinschaft aus Sizilien, ob wir uns denn eine Zusammenarbeit vorstellen könnten. Und nachdem in Blumenthal alle immer viel zu viel Arbeit haben, gab es ein wehmütiges Kopfschütteln, denn sich noch um ein weiteres Projekt zu kümmern schien allen utopisch.

Und nun ergab der Zufall, der ja bekanntlich nicht zufällig zu-fällt, dass Peter und Andrea aus Blumenthal zu Ostern nach Sizilien reisen wollten....und dann war es schon fast selbstverständlich, doch gleich ein paar der glücklichen Hühner zu besuchen. Glücklicherweise gibt es Miriam, die Deutsch spricht und das hat einiges vereinfacht. Und wiederum wollte es der Zu-Fall, dass Andrea und Peter im gleichen Dorf ein Häuschen gemietet hatten, in dem auch Miriam mit ihrem Liebsten, dem Süßkartoffel-Bauern, wohnt!


Und so ereignete sich ein schönes Abendessen mit tiefen Gesprächen über Ökonomie und Gesellschaft, mit Kostproben und dem Beginn einer Beziehung, die nicht nur eine einmalige Begegnung bleiben wollte.
Und wir besuchten den Bauern Mario, dessen Land hoch über dem Meer uns mit einer Ahnung vom Paradies beschenkte und besprachen Frachtbedingungen, Bestellformalitäten und wälzten Ideen.



Zurück in Blumenthal begann Andrea, die glücklichen Hühner unserer Gasthausleitung, der Solawi, dem Blumenthaler Laden und auch Projekten und Menschen außerhalb Blumenthals nahezubringen. Und alle in Blumenthal waren begeistert und nun bestellen Gasthaus, Solawi und auch viele private Menschen monatlich Früchte und andere Köstlichkeiten.

Im Herbst kamen einige Hühner aus Sizilien zu einer Kostproben-Tour nach Blumenthal und der Raum konnte schier die vielen Interessierten nicht fassen!
Immer mehr Menschen erfahren von LeGallineFelici, bestellen Verarbeitetes als Geschenke, erfreuen sich an den Früchten. Der Radius der Mitbestellenden wird immer größer.

Und wir freuen uns riesig über die Verbindung mit diesem ethisch, ökologisch und sozial so wunderbaren Projekt!
...und alles war ein glücklicher Zu-Fall!